Angebote zu "Philipp" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

HeimatKlang
11,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Fühlen Sie sich Ostern bei uns wie zu Hause!?HeimatKlang? ? Ihr Osterfest mit Star-Tenor Jay Alexander Bleiben Sie an Ostern daheim? Dann haben wir etwas für Sie: Der gebürtige Pforzheimer und prominente Star-Tenor Jay Alexander ist ebenfalls in seiner Heimat und heißt Sie an zwei Tagen im Theater Pforzheim herzlich willkommen. Für noch mehr Heimatgefühle wird er mit Liedern aus seinen Alben ?Heimat? (2008) und ?Schön ist die Welt? (2017) sorgen, gemeinsam mit unseren Solistinnen Elisandra Melián und Jina Choi sowie der Badischen Philharmonie Pforzheim unter der musikalischen Leitung von Philipp Haag. Neben Heimatliedern im ersten Teil erwarten Sie ebenso heimatlich anmutende Operetten- und Filmmelodien in der zweiten Konzerthälfte. Unvergessliche Lieder wie ?Bella Maria?, ?Lippen schweigen? oder ?Heut´ ist der schönste Tag? und weitere schöne Schlager aus den 30er bis 50er Jahren stehen auf dem Programm. Was Jay Alexander an Heimatliedern und Heimatfilmen so mag, erzählte er vor Kurzem in einem Interview: ?Ich liebe diese Streifen, in denen der junge, aufstrebende Bursche mit dem frisch polierten Sportwagen in die Berge fährt und seine Liebste sucht, die über Nacht mit dem Förster durchgebrannt ist?. Schauen Sie also vorbei und suchen Sie mit Jay Alexander nach der Liebe.Mit Jay Alexander, Elisandra Melián und Jina ChoiMusikalische Leitung ? Philipp HaagBadische Philharmonie Pforzheim

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
HeimatKlang
11,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Fühlen Sie sich Ostern bei uns wie zu Hause!?HeimatKlang? ? Ihr Osterfest mit Star-Tenor Jay Alexander Bleiben Sie an Ostern daheim? Dann haben wir etwas für Sie: Der gebürtige Pforzheimer und prominente Star-Tenor Jay Alexander ist ebenfalls in seiner Heimat und heißt Sie an zwei Tagen im Theater Pforzheim herzlich willkommen. Für noch mehr Heimatgefühle wird er mit Liedern aus seinen Alben ?Heimat? (2008) und ?Schön ist die Welt? (2017) sorgen, gemeinsam mit unseren Solistinnen Elisandra Melián und Jina Choi sowie der Badischen Philharmonie Pforzheim unter der musikalischen Leitung von Philipp Haag. Neben Heimatliedern im ersten Teil erwarten Sie ebenso heimatlich anmutende Operetten- und Filmmelodien in der zweiten Konzerthälfte. Unvergessliche Lieder wie ?Bella Maria?, ?Lippen schweigen? oder ?Heut´ ist der schönste Tag? und weitere schöne Schlager aus den 30er bis 50er Jahren stehen auf dem Programm. Was Jay Alexander an Heimatliedern und Heimatfilmen so mag, erzählte er vor Kurzem in einem Interview: ?Ich liebe diese Streifen, in denen der junge, aufstrebende Bursche mit dem frisch polierten Sportwagen in die Berge fährt und seine Liebste sucht, die über Nacht mit dem Förster durchgebrannt ist?. Schauen Sie also vorbei und suchen Sie mit Jay Alexander nach der Liebe.Mit Jay Alexander, Elisandra Melián und Jina ChoiMusikalische Leitung ? Philipp HaagBadische Philharmonie Pforzheim

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Eine kleine Zauberflöte - Theater Pforzheim (6 ...
9,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Theater PforzheimSpiel: Sopranistin, Tenor, zwei Schauspieler, Klavier, Flöte, CelloMusikalische Leitung: Philipp HaagFassung: Philipp Haag und Kerstin SteebVier Freunde sind gemeinsam unterwegs. Abends soll eine Gute-Nacht-Geschichte erzählt werden, und die Wahl fällt auf ?Die Zauberflöte?. Die vier schlüpfen aus den Schlafsäcken und in die Rollen der musikalischen Liebesgeschichte: Sie werden zu Prinz Tamino und seiner geliebten Pamina, verwandeln sich in die Quasselstrippe Papageno und in die Königin der Nacht. Die berühmteste und meistgespielte deutsche Oper wird vom Theater Pforzheim mutig gekürzt und beherzt ins einundzwanzigste Jahrhundert transportiert. Augenzwinkernd beweist diese Fassung für junge Menschen, wie viel Modernität in Mozart steckt und wie viel Spaß Oper machen kann.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Die vier Jahreszeiten - Ballett von Guido Marko...
11,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Neues Ballett auf eine Meisterkomposition aus dem Barock, sinnlich übertragen ins 21. Jahrhundert.Antonio Vivaldis ?Vier Jahreszeiten? ? sie gehören zu den schönsten Werken aus dem Barock. 1725 von dem venezianischen Komponisten veröffentlicht, begeistern die vier stimmungsvollen Violinkonzerte bis heute als hinreißende musikalische Portraits der Natur im Wandel der Zeit. Egal,ob der Frühling lockt, die Hitze des Sommers, die Fülle des Herbstes oder die Kälte des Winters ? die Übertragungen der Ereignisse in der Natur in ihren mannigfaltigen Erscheinungen in Musik ist überwältigend. Der deutsch-britische Komponist Max Richter rekomponierte Vivaldis Meisterwerk im Jahr 2012 und katapultierte es so ins 21. Jahrhundert ? flirrend-dynamisch sich in den Resonanzraum der Gegenwart ausdehnend.Fasziniert von dieser Neubearbeitung einer alten Musik, konzentriert sich Guido Markowitz in seiner Neuinterpretation für das Ballett Theater Pforzheim auf die existenziellen Kräfte in Welt und Natur. Sowohl die Lehre von den vier Elementen als auch die Leibhaftigkeit des Menschen in seinen Lebensabschnitten dienen ihm als wichtige Inspirationsquellen für sein ­neues, generationenübergreifendes choreografisches Projekt.Inszenierung und Choreografie ? Guido MarkowitzMusikalische Leitung ? Yonatan CohenBadische Philharmonie PforzheimVideo ? Philipp Contag-Lada

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Die vier Jahreszeiten - Ballett von Guido Marko...
10,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Neues Ballett auf eine Meisterkomposition aus dem Barock, sinnlich übertragen ins 21. Jahrhundert.Antonio Vivaldis ?Vier Jahreszeiten? ? sie gehören zu den schönsten Werken aus dem Barock. 1725 von dem venezianischen Komponisten veröffentlicht, begeistern die vier stimmungsvollen Violinkonzerte bis heute als hinreißende musikalische Portraits der Natur im Wandel der Zeit. Egal,ob der Frühling lockt, die Hitze des Sommers, die Fülle des Herbstes oder die Kälte des Winters ? die Übertragungen der Ereignisse in der Natur in ihren mannigfaltigen Erscheinungen in Musik ist überwältigend. Der deutsch-britische Komponist Max Richter rekomponierte Vivaldis Meisterwerk im Jahr 2012 und katapultierte es so ins 21. Jahrhundert ? flirrend-dynamisch sich in den Resonanzraum der Gegenwart ausdehnend.Fasziniert von dieser Neubearbeitung einer alten Musik, konzentriert sich Guido Markowitz in seiner Neuinterpretation für das Ballett Theater Pforzheim auf die existenziellen Kräfte in Welt und Natur. Sowohl die Lehre von den vier Elementen als auch die Leibhaftigkeit des Menschen in seinen Lebensabschnitten dienen ihm als wichtige Inspirationsquellen für sein ­neues, generationenübergreifendes choreografisches Projekt.Inszenierung und Choreografie ? Guido MarkowitzMusikalische Leitung ? Yonatan CohenBadische Philharmonie PforzheimVideo ? Philipp Contag-Lada

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Die vier Jahreszeiten - Ballett von Guido Marko...
10,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Neues Ballett auf eine Meisterkomposition aus dem Barock, sinnlich übertragen ins 21. Jahrhundert.Antonio Vivaldis ?Vier Jahreszeiten? ? sie gehören zu den schönsten Werken aus dem Barock. 1725 von dem venezianischen Komponisten veröffentlicht, begeistern die vier stimmungsvollen Violinkonzerte bis heute als hinreißende musikalische Portraits der Natur im Wandel der Zeit. Egal,ob der Frühling lockt, die Hitze des Sommers, die Fülle des Herbstes oder die Kälte des Winters ? die Übertragungen der Ereignisse in der Natur in ihren mannigfaltigen Erscheinungen in Musik ist überwältigend. Der deutsch-britische Komponist Max Richter rekomponierte Vivaldis Meisterwerk im Jahr 2012 und katapultierte es so ins 21. Jahrhundert ? flirrend-dynamisch sich in den Resonanzraum der Gegenwart ausdehnend.Fasziniert von dieser Neubearbeitung einer alten Musik, konzentriert sich Guido Markowitz in seiner Neuinterpretation für das Ballett Theater Pforzheim auf die existenziellen Kräfte in Welt und Natur. Sowohl die Lehre von den vier Elementen als auch die Leibhaftigkeit des Menschen in seinen Lebensabschnitten dienen ihm als wichtige Inspirationsquellen für sein ­neues, generationenübergreifendes choreografisches Projekt.Inszenierung und Choreografie ? Guido MarkowitzMusikalische Leitung ? Yonatan CohenBadische Philharmonie PforzheimVideo ? Philipp Contag-Lada

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Die vier Jahreszeiten - Ballett von Guido Marko...
10,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Neues Ballett auf eine Meisterkomposition aus dem Barock, sinnlich übertragen ins 21. Jahrhundert.Antonio Vivaldis ?Vier Jahreszeiten? ? sie gehören zu den schönsten Werken aus dem Barock. 1725 von dem venezianischen Komponisten veröffentlicht, begeistern die vier stimmungsvollen Violinkonzerte bis heute als hinreißende musikalische Portraits der Natur im Wandel der Zeit. Egal,ob der Frühling lockt, die Hitze des Sommers, die Fülle des Herbstes oder die Kälte des Winters ? die Übertragungen der Ereignisse in der Natur in ihren mannigfaltigen Erscheinungen in Musik ist überwältigend. Der deutsch-britische Komponist Max Richter rekomponierte Vivaldis Meisterwerk im Jahr 2012 und katapultierte es so ins 21. Jahrhundert ? flirrend-dynamisch sich in den Resonanzraum der Gegenwart ausdehnend.Fasziniert von dieser Neubearbeitung einer alten Musik, konzentriert sich Guido Markowitz in seiner Neuinterpretation für das Ballett Theater Pforzheim auf die existenziellen Kräfte in Welt und Natur. Sowohl die Lehre von den vier Elementen als auch die Leibhaftigkeit des Menschen in seinen Lebensabschnitten dienen ihm als wichtige Inspirationsquellen für sein ­neues, generationenübergreifendes choreografisches Projekt.Inszenierung und Choreografie ? Guido MarkowitzMusikalische Leitung ? Yonatan CohenBadische Philharmonie PforzheimVideo ? Philipp Contag-Lada

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Die vier Jahreszeiten - Ballett von Guido Marko...
10,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Neues Ballett auf eine Meisterkomposition aus dem Barock, sinnlich übertragen ins 21. Jahrhundert.Antonio Vivaldis ?Vier Jahreszeiten? ? sie gehören zu den schönsten Werken aus dem Barock. 1725 von dem venezianischen Komponisten veröffentlicht, begeistern die vier stimmungsvollen Violinkonzerte bis heute als hinreißende musikalische Portraits der Natur im Wandel der Zeit. Egal,ob der Frühling lockt, die Hitze des Sommers, die Fülle des Herbstes oder die Kälte des Winters ? die Übertragungen der Ereignisse in der Natur in ihren mannigfaltigen Erscheinungen in Musik ist überwältigend. Der deutsch-britische Komponist Max Richter rekomponierte Vivaldis Meisterwerk im Jahr 2012 und katapultierte es so ins 21. Jahrhundert ? flirrend-dynamisch sich in den Resonanzraum der Gegenwart ausdehnend.Fasziniert von dieser Neubearbeitung einer alten Musik, konzentriert sich Guido Markowitz in seiner Neuinterpretation für das Ballett Theater Pforzheim auf die existenziellen Kräfte in Welt und Natur. Sowohl die Lehre von den vier Elementen als auch die Leibhaftigkeit des Menschen in seinen Lebensabschnitten dienen ihm als wichtige Inspirationsquellen für sein ­neues, generationenübergreifendes choreografisches Projekt.Inszenierung und Choreografie ? Guido MarkowitzMusikalische Leitung ? Yonatan CohenBadische Philharmonie PforzheimVideo ? Philipp Contag-Lada

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Die vier Jahreszeiten - Ballett von Guido Marko...
10,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Neues Ballett auf eine Meisterkomposition aus dem Barock, sinnlich übertragen ins 21. Jahrhundert.Antonio Vivaldis ?Vier Jahreszeiten? ? sie gehören zu den schönsten Werken aus dem Barock. 1725 von dem venezianischen Komponisten veröffentlicht, begeistern die vier stimmungsvollen Violinkonzerte bis heute als hinreißende musikalische Portraits der Natur im Wandel der Zeit. Egal,ob der Frühling lockt, die Hitze des Sommers, die Fülle des Herbstes oder die Kälte des Winters ? die Übertragungen der Ereignisse in der Natur in ihren mannigfaltigen Erscheinungen in Musik ist überwältigend. Der deutsch-britische Komponist Max Richter rekomponierte Vivaldis Meisterwerk im Jahr 2012 und katapultierte es so ins 21. Jahrhundert ? flirrend-dynamisch sich in den Resonanzraum der Gegenwart ausdehnend.Fasziniert von dieser Neubearbeitung einer alten Musik, konzentriert sich Guido Markowitz in seiner Neuinterpretation für das Ballett Theater Pforzheim auf die existenziellen Kräfte in Welt und Natur. Sowohl die Lehre von den vier Elementen als auch die Leibhaftigkeit des Menschen in seinen Lebensabschnitten dienen ihm als wichtige Inspirationsquellen für sein ­neues, generationenübergreifendes choreografisches Projekt.Inszenierung und Choreografie ? Guido MarkowitzMusikalische Leitung ? Yonatan CohenBadische Philharmonie PforzheimVideo ? Philipp Contag-Lada

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot